Die Vorlesung Strafprozessrecht II besteht aus zwei Elementen: In Wiederholungseinheiten werden die Grundlagen aus der Vorlesung Strafprozessrecht I aufgefrischt; ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf examensrelevanten Fallgestaltungen ("strafprozessuale Zusatzfrage"). In Vertiefungseinheiten werden die strafprozessrechtlichen Grundlagen nebst deren verfassungs-, menschen- und europarechtlichen Überformungen anhand aktuell bedeutsamer Fallgestaltungen herausgearbeitet; ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Fragen der Digitalisierung. Die Vorlesung ist Pflichtveranstaltung im Schwerpunktbereich 6: Deutsche und internationale Strafrechtspflege, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht und ist Bestandteil des Moduls 5: IT-Recht III des LL.M.-Studiengangs "Informationstechnologie und Recht".  Sie eignet sich aber auch zur Examensvorbereitung auf die "strafprozessuale Zusatzfrage" und richtet sich zudem an strafverfahrensrechtlich interessierte Studierende anderer Schwerpunktbereiche.

Die Veranstaltung findet statt dienstags, 10:00 c.t. - 12:00 im Gebäude C3 1 Seminarraum 1.01 und beginnt am 15.10.2018.

Der Schwerpunkt des Repetitoriums im Strafrecht liegt im Wintersemester 2019/20 auf dem Allgemeinen Teil. Theoretische Grundlagen, die Besprechung aktueller wie grundlegender Rechtsprechung und die Einübung anhand von Fällen stehen in dieser Vorlesung in einem ausgewogenen Verhältnis.Die Veranstaltung findet ab Montag, den 14. Oktober 2019 statt montags, 14:00 (s.t.) - 16:00 im Gebäude B4 1 Raum 0.26.

Der Schwerpunkt des Repetitoriums im Strafrecht liegt im Sommersemester 2019 auf dem Besonderen Teil. Theoretische Grundlagen, die Besprechung aktueller wie grundlegender Rechtsprechung und die Einübung anhand von Fällen stehen in dieser Vorlesung in einem ausgewogenen Verhältnis. Die Veranstaltung findet ab Montag, den 15. April 2019 statt montags, 14:00 (s.t.) - 16:00 im Gebäude B4 1 Raum 0.26. Die am Montag, den 8. April 2019 entfallene Einheit wird im Laufe des Sommersemesters nachgeholt.