Inwieweit geraten strafrechtliche Zurechnungsmodelle angesichts "Künstlicher Intelligenz" auf den Prüfstand? Welche Einsatzmöglichkeiten bieten sich für "Legal Tech" im Strafverfahren? Welche Antworten liefert das Strafrecht auf aktuelle Erscheinungsformen des IT-Strafrechts? Diese und weitere Fragestellungen der Auswirkungen von sogenannter "Künstlichen Intelligenz" auf das Strafrecht, des Einsatzes von "Legal Tech" im Strafverfahren und des IT-Strafrechts widmet sich ein Seminar im Sommersemester 2022. Das Seminar richtet sich an alle Studierende der Rechtswissenschaften, insbesondere an Studierende der Schwerpunktbereiche 6 und 9, an Studierende des LL.M.-Studiengangs "Informationstechnologie und Recht" und an IT-affine Jurastudent*innen aller Semester.

Liebe Studierende,

herzlich Willkommen in der Übung zum Strafrecht für Fortgeschrittene! Weitere Infomationen, insbesondere auch zum Zeitplan werden zu gegebener Zeit in diesem Kurs veröffentlicht.

Bitte beachten Sie, dass die Einwahl hier bei Moodle und bei MS Teams nicht die Anmeldung zur Übung (Zulassungsvoraussetzung!) bei ELAS ersetzt: https://elas.jura.uni-saarland.de/anmeldung/

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme an dieser Veranstaltung!

Mit den besten Grüßen

Dominik Brodowski

Die Vorlesung Strafprozessrecht II besteht aus zwei Elementen: In Wiederholungseinheiten werden die Grundlagen aus der Vorlesung Strafprozessrecht I aufgefrischt; ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf examensrelevanten Fallgestaltungen ("strafprozessuale Zusatzfrage"). In Vertiefungseinheiten werden die strafprozessrechtlichen Grundlagen nebst deren verfassungs-, menschen- und europarechtlichen Überformungen anhand aktuell bedeutsamer Fallgestaltungen herausgearbeitet; ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf Fragen der Digitalisierung. Die Vorlesung ist Pflichtveranstaltung im Schwerpunktbereich 6: Deutsche und internationale Strafrechtspflege, Wirtschafts- und Steuerstrafrecht und ist Bestandteil des Moduls 5: IT-Recht III des LL.M.-Studiengangs "Informationstechnologie und Recht".  Sie eignet sich aber auch zur Examensvorbereitung auf die "strafprozessuale Zusatzfrage" und richtet sich zudem an strafverfahrensrechtlich interessierte Studierende anderer Schwerpunktbereiche.

Die Veranstaltung findet statt dienstags, 10:00 c.t. - 12:00 im Hörsaal 0.26 im Gebäude B4 1, eine synchrone online-Teilnahme via MS Teams ist möglich.

Der Schwerpunkt des Repetitoriums im Strafrecht liegt im Wintersemester 2021/22 auf dem Allgemeinen Teil. Theoretische Grundlagen, die Besprechung aktueller wie grundlegender Rechtsprechung und die Einübung anhand von Fällen stehen in dieser Vorlesung in einem ausgewogenen Verhältnis.

Die Veranstaltung findet statt dienstags, 12:00 c.t. - 14:00 im Hörsaal 0.26 im Gebäude B4 1, eine synchrone online-Teilnahme via MS Teams ist möglich.

Der Schwerpunkt des Repetitoriums im Strafrecht liegt im Sommersemester 2022 auf dem Besonderen Teil. Theoretische Grundlagen, die Besprechung aktueller wie grundlegender Rechtsprechung und die Einübung anhand von Fällen stehen in dieser Vorlesung in einem ausgewogenen Verhältnis.