Wiki

Kursbereich verwalten

Wechsel zum Wiki-Bereich für Studierende
Startseite für Lehrende: Thematisch geordnet / Alphabetisch geordnet
Thema: Veranstaltungsverwaltung
Beiträge: Antrag auf Freischaltung eines Arbeitsbereichs; Aufbauszenarien; Kursbereich verwalten; Kursbereich strukturieren; Rollen; Rollenbeziehungen; Rollen zuweisen im Kursbereich

 

Über das "Kursbereich verwalten"-Menü können Sie sowohl Kursbereiche als auch Kurse

  • bearbeiten,
  • anlegen,
  • löschen,
  • verschieben und
  • sortieren.

Um einen Kursbereich zu verwalten, müssen Sie zur KursverwalterIn in diesem ernannt sein.

 

Anleitung

1. Zum Kursbereich navigieren

Nutzen Sie die Kursnavigation, "Home"-Button, um in Ihren Kursbereich zu navigieren.

Kursbereich verwalten 01


2. Kursbereichverwaltung öffnen

Klicken Sie in den "Einstellungen" Ihres Kursbereichs, angesiedelt am rechten Browserrand, unterhalb des "Navigation"-Blocks, auf "Kursbereich verwalten".

Kursbereich verwalten 02


3. "Kursbereich verwalten"-Menü: Kursbereiche

In der linken Spalte des "Kursbereich verwalten"-Menüs sind die Optionen zur Verwaltung des Kursbereichs und seiner Strukturen angesiedelt.

Sie können dem Menü entnehmen, wo Ihr Kursbereich angesiedelt ist, sowie welche Kursunterbereiche zu diesem zählen.

Kursbereich verwalten 03

1. "Neuen Kursbereich anlegen": Erlaubt es Ihnen einen neuen Kursbereich anzulegen. Stellen Sie sich Kursbereiche wie Unterordner in ihrem Lehrstuhl(-ordner) vor.
2. Auge: Symbolisiert die Sichtbarkeit des Kursunterbereichs. Ein Klick auf das Auge ändert das Symbol zu einem "durchgestrichenen Auge" und stellt den Kursunterbereich auf "nicht sichtbar". Ein erneuter Klick macht die Änderungen rückgängig.
3. Zahnrad auf Höhe des Kursbereichs: Öffnet ein Einstellungsmenü, für den Kursbereich.
4. Zahnrad auf Höhe des Kursunterbereichs: Öffnet ein Einstellungsmenü für den Kursunterbereich.

5. Kästchen zum markieren von Kurs(unter)bereichen: relevant für Punkte 6 und 7.

Auswählen eines Kursbereichs: Ebenso können Sie Kursbereiche auswählen (klick auf den Namen), um diese zu modifizieren (siehe Kapitel 4).

6. "Wird neu geordnet..":

Erster Auswahlblock: entscheiden Sie welcher Kursbereich neu sortiert werden soll ("Dieser Kursbereich": der aktive Kursbereich (Sichtbar durch grauen Hintergrund); "Ausgewählte Kursbereiche": Kursbereiche die über die Kästchen (Punkt 5.) markiert wurden; "Alle Kursbereiche": bezieht sich auf alle Kursbereiche.

Zweiter Auswahlblock: wählen Sie die Sortierweise für die entsprechenden Kursbereiche.

Dritter Auswahlblock: wählen Sie die Sortierweise für die entsprechenden Kurse.

Vergessen Sie nicht auf "Sortieren" zu klicken, um die Einstellungen vorzunehmen.

 7. "Ausgewählte Kursbereiche verschieben nach": Die von Ihnen markierten Kursbereiche (siehe Punkt 5.) können mit dieser Funktion in andere Unterbereiche Ihres Kursbereichs verschoben werden.

 4. "Kursbereich verwalten"-Menü: Kurse

In diesem Menü können Sie Kurse in Ihren Kursbereichen bearbeiten. Um einen Kursbereich auszuwählen folgen Sie dem Hinweis aus Kapitel 3, Punkt 5 (auswählen eines Kursbereichs).

Kursbereich verwalten 04

 

1. "Neuen Kurs anlegen": Erlaubt es Ihnen einen neuen Kurs anzulegen.
2. "Kurse neu ordnen": Bietet Ihnen die Möglichkeit den Kursbereich nach einer Vielzahl von Kriterien zu sortieren.
3. "Pro Seite:xx": Legt fest, wieviele Kurse auf einer Seite in der Kursnavigation angezeigt werden.
4. Pfeilsymbol: Durch Drag-and-Drop können Sie einen Kurs verschieben. Die Verschiebung funktioniert a) innerhalb eines Kursbereichs und b) in andere Kursbereiche. Möchten Sie den Kurs in einen anderen Kursbereich verschieben, ziehen Sie diesen in die Kursnahmen des "Kursbereich verwalten"-Menü: Kursbereiche. Alternativ können Sie Kurse auch mittels der in Punkt 10 vorgestellten Methode verschieben.
5. Kästchen zum markieren von Kursen: relevant für Punkt 10.
6. Zahnrad: Öffnet die Kurs-Einstellungen.
7. Kreuz: Löscht einen Kurs.
8. Auge: Symbolisiert die Sichtbarkeit eines Kurses. Ein Klick auf das Auge ändert das Symbol zu einem "durchgestrichenen Auge" und stellt den Kursunterbereich auf "nicht sichtbar". Ein erneuter Klick macht die Änderungen rückgängig.
9. Pfeile: Erlaubt die Positionierung des Kurses in Kursbereich. Hinweis: "Kurse neu ordnen" (Punkt 2.) überschreibt eine manuelle Sortierung.
10. "Ausgewählte Kurse schieben nach..": Die von Ihnen markierten Kurse (siehe Punkt 5.) können mit dieser Funktion in andere Unterbereiche Ihres Kursbereichs verschoben werden.